Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Game it Spielwaren Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rob

Profi

  • »Rob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2011

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. April 2018, 17:33

[MTG]: Neue Regelung: DRAFT (FNM)

Hallo zusammen,

wie der ein oder andere vieleicht schon mal mitbekommen hat, bemühe ich mich gemeinsam mit anderen seit einer Weile darum, gewonnene Preisbooster für den Draft wiederverwendbar zu machen.


Ziel:

Ziel ist es, den Draft finanzierbarer zu machen, da oftmals das Argument " Lust schon, aber zu teuer" laut wird.
Die Idee ist, dass einerseits Leute die gerne regelmäßiger Draften wöllten dies einfacher aufrecht halten können, andererseits Spieler anderer Formate dazu zu ermutigen ohne große finanzielle Einbußen, sich gelegentllich daran zu Probieren.
Hin und wieder gewinnen alle mal ein oder mehr Booster beim Standart/Modern/sonstwas. Vieleicht bekommt der ein oder andere ja mal Lust diese doch innerhalb 4 Stunden Spielspaß aufzumachen und etwas abwechslung zu den immer gleichen Decks zu haben.

Problem:
Klar ist natürlich, dass die Booster von Zuhause nicht direkt auf den Draft-Tisch können; mit zuhause vorpreparierten Boostern wäre unsportlichem Verhalten Tür und Tor geöffnet und schon allein der Verdacht hinterlässt ein unangenehmes Gefühl.(Davon abgesehen, ist es glaub ich im Rahmen eines FNM's, aus obigen gründen, auch garnicht erlaubt)
Daher muss der Laden die Booster "konvertieren", also vor dem Draft einsammeln und dem eigenem Bestand hinzufügen.

Führt zu nächstem Problem:
Besonders gewitzte Spieler könnten nun auf die Idee kommen, sich beispielsweise im Internet, in großen Mengen mit günstigen Booster einzudecken und diese dann quasi "gewinnbringend" über den Draft an den Laden zu verscherbeln.
Ich bezweifle zwar stark, dass jemand den Aufwand und die damit verbundene Startinvestition auf sich nehmen würde, um dann, über mehrere Wochen verteilt, an nicht mal mit Sicherheit stadtfindenen Drafts, letzendlich eine Hand voll Euros raus zu holen, aber Gelegenheit macht ja Diebe und so.

Bisherige Lösung:
Um mir und anderen Quälgeistern entgegenzukommen, aber gleichzeitig sicherzustellen dass auch wirklich nur "Preisbooster" wieder den Weg zurück in den Laden finden, hat Ramin, wie manche wohl bemerkt haben, seit einiger Zeit begonnen Preisbooster auf Wunsch zu unterschreiben. Diese konnten dann für zukünftige Drafts 1:1 verwendet werden.

Problem der Lösung:
Alle 3 Monate kommt ein neues Set raus, dazwischen gibts es noch die ein oder andere Sonderedition, für Sealed braucht man andere Booster als für den Draft, kurz; es wird sehr schwer immer genau die richtigen Booster für das aktuelle Format parat zu halten. Dies führt dazu das unterschriebene Booster auf der Strecke bleiben, da sie für das aktuelle Format nicht mehr benötigt werden und auch nicht mehr wirklich zurück in den Verkauf gegeben werden können. Letzten endes muss sich dann Ramin von bösen Zungen, (ich wars) als Lügner beschimpfen lassen der sich nicht an seine Versprechen hält.

Daher der Vorschlag, das hier nochmal zur Diskussion zu geben um eventuel gemeinsam eine klare Regelung zu finden, an der alle Partein profitieren können und damit zufrieden sind.

Alternativen:
Um den ganzen Aufwand und hin und her mit den Unterschriften zu umgehen, wäre die Idee sich einfach mit jedem Standart-legalen Booster (,Außnahmen ala Homelands 2.0 vorbehalten) den Draft um einen Festbetrag zu reduzieren. Sie alo nicht mehr 1:1 zu Werten.


Wir finden 2,50€ wären fair, Ramin findet aus kaufmännischer Sicht 2,00€ wären fair, gemessen an dem günstmöglichen Wiederbeschaffungswert auf diversen Online-Platformen.

Eventuell könnte dem Massenhaftem umtauschen von Billig-Boostern entgegengewirkt werden, in dem man den Selbstanteil auf 3 Booster beschränkt und somit dar Preisbooster im Laden gekauft werden muss.
Die Mindest-Teilnahmegebühr läge dann bei 4,50€. Dies wären immernoch 1,50€ mehr als Standart zu spielen oder sich einfach ein Booster zu kaufen und sollte die atraktivität eines massiven Ausnutzens einschrenken.Auch wenn der Unterschied zu einem Standart,-Turnier, gemessen an einem voll bezahltem Draft natürlich marginal ist, sollte sich dies für den Laden denke ich immernoch als eine lohnende Alternative herausstellen. Vor allem wenn man mitbedenkt dass womöglich nicht jedesmal eine Mannschaft vollbepackt mit Boostern zum Draften erscheint. Eventuell müsste es einfach mal getestet werden und es zeigt sich ob es Funktioniert oder ausarten sollte.

Ich denke es darf dabei nicht vergessen werden, dass trotz aller, natürlich vorhandenen kaufmännischen Absichten, die zum führen eines Ladens eben unerlässlich sind, jegliche Vereinbarung die getroffen werden würde in jedem Fall ein entgegenkommen an uns Bedeutet.

Ich fände wie gesagt, 2.50€ eine sehr faire Angelegenheit, und würde an jeden der ebenfalls daran interessiert wäre appelieren, im Zuge der Sozialgemeinschaft, gewissenhaft mit einer solchen Vereinbarung um zu gehen.

Lucas

Fortgeschrittener

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2015

Wohnort: Marburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. April 2018, 10:43

Hi!Ich habe meistens nicht die Selbstdisziplin um preisbooster geschlossen zu lassen, kann die Thematik aber durchaus nachvollziehen. Die potentielle Lösung habe ich jetzt nicht ganz nachvollziehen können

Lucas

Fortgeschrittener

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2015

Wohnort: Marburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. April 2018, 10:45

Hi!Ich habe meistens nicht die Selbstdisziplin um preisbooster geschlossen zu lassen, kann die Thematik aber durchaus nachvollziehen. Die potentielle Lösung habe ich jetzt nicht ganz nachvollziehen können. Wäre es nicht einfacher die preisbooster direkt nach Gewinn eintauschen zu können in eine Art wildcard (Bzw. Gutschein für ein Preisgleiches booster für einen nächsten draft). Das nimmt die Chance für fremdbooster weg, vergünstigt die Hürde für den draft. Auch mit diesem System kann eingeführt werden das nur bis zu 3 dieser Gutscheine benutzt werden können.

Für mich hat das den positiven Effekt, dass ich Gutscheine zuhause nicht aufreißen kann

Das Grundproblem der Teilnehmer kann mit solchen Systemen aber auch nur bedingt gelöst werden. Für dauerhafte drafter ja, für Leute (wie mich) die mal draften würden aber nichts gewinnen oder wirklich nur selten draften entsteht dadurch keine Vergünstigung.

Das bedeutet nicht das ich so ein System verteufeln würde und ich finde es sogar gut!! Dadurch könnten ja öfter drafts entstehen!
Ich würde viel mehr draften, wenn ich freitags um die Zeit nicht noch von der Arbeit nachhause fahren würde....

RP

Erleuchteter

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 18. September 2012

Wohnort: Marburg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. April 2018, 09:17

Ich fände wie gesagt, 2.50€ eine sehr faire Angelegenheit, und würde an jeden der ebenfalls daran interessiert wäre appelieren, im Zuge der Sozialgemeinschaft, gewissenhaft mit einer solchen Vereinbarung um zu gehen.
Erst einmal vielen Dank an Robert, der sich die Mühe gemacht hat eine gute Lösung für alle beteiligten zu finden. Da ich für einfache Lösungen bin, die sich dann in der Praxis 1:1 sehr leicht umsetzten lassen, finde ich den Vorschlag, Booster zu einem bestimmten Preis als Laden anzunehmen um damit die Startgebühr deutlich reduzieren zu lassen, eine gute Sache. Es macht jedoch keinen Sinn für mich als Ladenbesitzer diese Booster zu Subventionieren. Daher würde ich jeden Standard legalen Booster für Draft Anmeldungen mit zwei Euro pro Booster anrechnen. Das wäre der Preis, den ich auch in etwa bezahlen würde, wenn ich die Booster beim Distributor beziehen wollte. Damit würde vieles vereinfacht, da man sich keinen Kopf mehr machen müsste mit welchen Editionen man zum Draft kommt. Auch das signieren der Booster würde damit entfallen. Hat man also 4 Standard Legale Booster (aus welcher Quelle auch immer) reduziert sich die Teilnehmergebühr von 12 € auf nur noch 4 €. Das ist eine Ersparnis von immerhin 8 €. Bei einem Standard Turnier zahlt man zur Zeit auch 3 € Anmeldegebühr ohne eine Garantie zu haben etwas zu gewinnen.
Game IT Spielwaren
Biegenstrasse 37
35037 Marburg

Sie erreichen uns:
Mo-Do von 10:30-19:00 Uhr,
Fr 10:30-20:00 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Tel.: 06421-1862301
Fax: 06421-1862303

E-Mail: ramin.poursaleh@gamersit.de
Internet: www.gamersit.de

Hier gehts zu unserer Facebook Seite

 

Rob

Profi

  • »Rob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2011

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. April 2018, 12:25

Wäre es nicht einfacher die preisbooster direkt nach Gewinn eintauschen zu können in eine Art wildcard (Bzw. Gutschein für ein Preisgleiches booster für einen nächsten draft). Das nimmt die Chance für fremdbooster weg, vergünstigt die Hürde für den draft.
Wie sieht es denn mit diesem Vorschlag aus ?

Die Sache mit dem "Subventionieren" von Boostern kann ich Nachvollziehen, fuehlt sich aber bei 2€ im Vergleich zu vorher einfach komisch und nicht so gut an. Stadt 4 signierte Booster benoetigt man nun 6 wahllose fuer einen Draft. Wenn man diesen im besten Fall gewinnt erhalt man dann 3 zurueck. (Aufgrund der flachen Preisverteilung + Verlosung, gegen die ich mich ja auch garnicht aussprechen will.)

Interessanter ware da natuerlich eine Kombination. Signierte Booster koennen wie gehabt weiterverwendet werden und alle ohne Unterschrift gehen mit 2€ ein.

Grundsatzlich besser als signieren ware aber wohl tatsaechlich ein Gutscheinsystem, entweder wie Vorgeschlagen als "Booster-Wildcard" oder eben als Grundsaetzlichen Ladengutschein.

youngdelay

Fortgeschrittener

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 21. April 2017

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. April 2018, 12:56

Option 1:
Pro Preisbooster kann ein 3€-Gutschein ausgegeben werden.
Fraglich ist, wie dieses Gutschein-System reguliert wird, insbesondere Aufwand für Mitarbeiter vs. Betrug durch gefälschte Gutscheine.

Option 2:
Jeder Booster wird bei einer Draftanmeldung für 2€ "angekauft".
Fraglich ist, ob das viele Spieler zum draften animiert, da sie bis zu 6€ "Verlust" machen.

Option 3:
Alternativ zur 12€ Anmeldung ist eine Anmeldung mit 3€+X*0,5€ + X beliebigen Boostern möglich.(X<4)
Folglich wird die Attraktivität einer Teilnahme mit "Fremd"-Boostern stark eingeschränkt.
Ein Booster für 2,50€ in eine Anmeldung einzubringen ist etwas attraktiver als für 2€.

Diese Optionen können nicht alle Bedürnisse befriedigen; was ist also der Zweck einer solchen Regelung?

a) Draften bezahlbarer machen und somit Leute zum Draften animieren.
Ich kann einen Booster für 3€ kaufen, daher fühle ich mich nicht animiert, wenn ich ihn für unter 3€ in eine Anmeldung einbringen kann.Daher kommt nur Option 1 in Frage.

b) Draft-Fans eine Möglichkeit geben ihre eventuellen Preisbooster weiterzuverwenden.
Der Laden bietet Draft-Fans eine Möglichkeit ihre Booster weiterzuverwenden; dabei ist ein einfacher Ablauf und Missbrauchsvermeidung wichtig.
Daher kommt eigentlich nur Option 2 in Frage. ("Booster = 2€; Viel Spaß beim Draft")

Schließlich ist zu überlegen, ob überhaupt Interesse (seitens Laden) an Option 1 besteht, um dann eine sinnvolle Regulierung zu entwerfen.

[ZB eine Tabelle im Geschäftsrechner und eine symbolische "Aushändgung" ("quasi - Quittung") für den Spieler.]

Game it

Super Moderator

Beiträge: 2 877

Registrierungsdatum: 21. März 2006

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. April 2018, 14:22

Option 1:
Pro Preisbooster kann ein 3€-Gutschein ausgegeben werden.
Fraglich ist, wie dieses Gutschein-System reguliert wird, insbesondere Aufwand für Mitarbeiter vs. Betrug durch gefälschte Gutscheine.

Option 2:
Jeder Booster wird bei einer Draftanmeldung für 2€ "angekauft".
Fraglich ist, ob das viele Spieler zum draften animiert, da sie bis zu 6€ "Verlust" machen.

Option 3:
Alternativ zur 12€ Anmeldung ist eine Anmeldung mit 3€+X*0,5€ + X beliebigen Boostern möglich.(X<4)
Folglich wird die Attraktivität einer Teilnahme mit "Fremd"-Boostern stark eingeschränkt.
Ein Booster für 2,50€ in eine Anmeldung einzubringen ist etwas attraktiver als für 2€.

Diese Optionen können nicht alle Bedürnisse befriedigen; was ist also der Zweck einer solchen Regelung?

a) Draften bezahlbarer machen und somit Leute zum Draften animieren.
Ich kann einen Booster für 3€ kaufen, daher fühle ich mich nicht animiert, wenn ich ihn für unter 3€ in eine Anmeldung einbringen kann.Daher kommt nur Option 1 in Frage.

b) Draft-Fans eine Möglichkeit geben ihre eventuellen Preisbooster weiterzuverwenden.
Der Laden bietet Draft-Fans eine Möglichkeit ihre Booster weiterzuverwenden; dabei ist ein einfacher Ablauf und Missbrauchsvermeidung wichtig.
Daher kommt eigentlich nur Option 2 in Frage. ("Booster = 2€; Viel Spaß beim Draft")

Schließlich ist zu überlegen, ob überhaupt Interesse (seitens Laden) an Option 1 besteht, um dann eine sinnvolle Regulierung zu entwerfen.

[ZB eine Tabelle im Geschäftsrechner und eine symbolische "Aushändgung" ("quasi - Quittung") für den Spieler.]
zu 1] Da würde es auch kaufmännische Probleme mit der Warenwirtschaft geben. Woher kommen die Einnahmen für die Gutscheine? Bei Gutscheinen muss es eine 1:1 Wertigkeit der Buchung geben sonst hat man Kassenfehlbeträge.
zu 2] wie kommst Du bei einem Draft auf 6 €? (es wären 4 €) wir geben immer 4 Booster aus (4x1= 4 €)

Grundsätzlich aber Danke für deinen Input!
Game it Spielwaren
Biegenstraße 37
35037 Marburg

Sie erreichen uns:
Mo-Do von 10:30-19:00 Uhr,
Fr 10:30-20:00 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Tel.: 06421 - 1862301
Fax: 06421 - 1862303

E-Mail: info@gamersit.de
Internet: www.gamersit.de

Hier gehts zu unserer Facebook Seite

 

youngdelay

Fortgeschrittener

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 21. April 2017

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. April 2018, 14:49

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstehe, zumal ich auch kein Kaufmann bin oder werde.
Bei Ausstellung des Gutscheins kauft der Laden ein Booster (+1 Booster im System) und zahlt 3€ (-3€ im System).
Bei Nutzung des Gutscheins bekommt der Laden 3€ (+3€ im System) und gibt dafür ein Booster aus (-1 Booster im System).
Rechnet man die (...) zusammen kommt man "langfristig" auf die Summe 0.
Praktisch entstehen natürlich immer Kassenfehlbeträge, die dann durch die Gutschein-Liste ausgeglichen werden. (pro Gutschein im Umlauf sind 3€ zu viel in der Kasse ?)


Weiterhin ging ich davon aus, dass man bis zu sechs Booster zu je 2€ bei der Anmeldung benutzt.

Game it

Super Moderator

Beiträge: 2 877

Registrierungsdatum: 21. März 2006

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. April 2018, 15:05

Weiterhin ging ich davon aus, dass man bis zu sechs Booster zu je 2€ bei der Anmeldung benutzt.
Das gilt für den Selead! Booster Draft wären es 4 €! Und von Verlust kann man auch nicht einfach so sprechen. Da zum einem keiner gezwungen wird und wenn man nach dem Turnier mit Preisboostern rausgeht hat man sogar plus gemacht!
Game it Spielwaren
Biegenstraße 37
35037 Marburg

Sie erreichen uns:
Mo-Do von 10:30-19:00 Uhr,
Fr 10:30-20:00 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Tel.: 06421 - 1862301
Fax: 06421 - 1862303

E-Mail: info@gamersit.de
Internet: www.gamersit.de

Hier gehts zu unserer Facebook Seite

 

Game it

Super Moderator

Beiträge: 2 877

Registrierungsdatum: 21. März 2006

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. April 2018, 15:07

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstehe, zumal ich auch kein Kaufmann bin oder werde.
Bei Ausstellung des Gutscheins kauft der Laden ein Booster (+1 Booster im System) und zahlt 3€ (-3€ im System).
Bei Nutzung des Gutscheins bekommt der Laden 3€ (+3€ im System) und gibt dafür ein Booster aus (-1 Booster im System).
Rechnet man die (...) zusammen kommt man "langfristig" auf die Summe 0.
Woher kommt das Geld für die Gutscheine die ich in die Kasse legen muss?
Game it Spielwaren
Biegenstraße 37
35037 Marburg

Sie erreichen uns:
Mo-Do von 10:30-19:00 Uhr,
Fr 10:30-20:00 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Tel.: 06421 - 1862301
Fax: 06421 - 1862303

E-Mail: info@gamersit.de
Internet: www.gamersit.de

Hier gehts zu unserer Facebook Seite

 

youngdelay

Fortgeschrittener

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 21. April 2017

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. April 2018, 15:23

Beim quasi-Ankauf der (Preis-)Booster geht kein Geld aus der Kasse heraus und daher ist das Geld schon in der Kasse, wenn der Gutschein eingelöst wird.
Bzw. pro Booster-Gutschein kann der Betrag (zB 3€) in eine seperate Kasse gelegt werden und dann auch wieder zurück in die Kasse bei der Einlösung des Gutscheins. So kommt es auch nicht zu Kassenfehlbeträgen.

Game it

Super Moderator

Beiträge: 2 877

Registrierungsdatum: 21. März 2006

  • Nachricht senden

12

Freitag, 27. April 2018, 15:41

Beim quasi-Ankauf der (Preis-)Booster geht kein Geld aus der Kasse heraus und daher ist das Geld schon in der Kasse, wenn der Gutschein eingelöst wird.
Bzw. pro Booster-Gutschein kann der Betrag (zB 3€) in eine seperate Kasse gelegt werden und dann auch wieder zurück in die Kasse bei der Einlösung des Gutscheins. So kommt es auch nicht zu Kassenfehlbeträgen.
Das ist viel zu kompliziert und genügt nicht den GoB's.
Game it Spielwaren
Biegenstraße 37
35037 Marburg

Sie erreichen uns:
Mo-Do von 10:30-19:00 Uhr,
Fr 10:30-20:00 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Tel.: 06421 - 1862301
Fax: 06421 - 1862303

E-Mail: info@gamersit.de
Internet: www.gamersit.de

Hier gehts zu unserer Facebook Seite

 

youngdelay

Fortgeschrittener

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 21. April 2017

  • Nachricht senden

13

Freitag, 27. April 2018, 15:52

Habe mir die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) bei Wikipedia kurz angeschaut und komme zu der Erkenntnis, dass diese um ein vielfaches komplizierter sind als mein Vorschlag.
Lässt sich das durch Gutscheine entstehende Problem in Verbindung mit den GoB eingrenzen?
Woher kommt das Geld für die Kasse, wenn ich ein Booster für 2€ bei der Anmeldung einbringe?

Lucas

Fortgeschrittener

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2015

Wohnort: Marburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Freitag, 27. April 2018, 18:44

Und wenn bei der Buchung der booster im Vorfeld statt dem preisbooster ein boostergutschein gebucht wird? Also der preispool ausschließlich aus Gutscheinen besteht, welche bei Gewinn dann direkt für booster verwendet werden können oder dann für einen nächsten draft aufgehoben werden. Dann dürfte kein buchungsfehler entstehen. Ist allerdings ein deutlicher Mehraufwand für das Personal...

Rob

Profi

  • »Rob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2011

  • Nachricht senden

15

Freitag, 27. April 2018, 23:31

zu 2] wie kommst Du bei einem Draft auf 6 €? (es wären 4 €) wir geben immer 4 Booster aus (4x1= 4 €)
Weiterhin ging ich davon aus, dass man bis zu sechs Booster zu je 2€ bei der Anmeldung benutzt.
Das gilt für den Selead! Booster Draft wären es 4 €! Und von Verlust kann man auch nicht einfach so sprechen. Da zum einem keiner gezwungen wird und wenn man nach dem Turnier mit Preisboostern rausgeht hat man sogar plus gemacht!
Also, rein rechnerisch versteh ich das genauso wie youngdelay. Wuerde theoretisch ein 12€ Draft komplett aus Booster bezahlt werden, braeuchte man 6 Booster (stadt vorher 4 signierte) was eben zu 6x1€ "Verlust" fuehrt.
Anderst gesagt, man stellt die 4 fuer den Draft benoetigten Booster selbst und legt dann zusaetzlich nochmal 2 Booster drauf, was ja im "regulaerem" einkauf auch 2x3=6€ entsprechen wuerde.

Das dazu aber niemand "gezwungen" ist stellt dabei natuerlich niemand in Frage.

Aber das "plus machen" ist tatsachlich schwierig bis unmoeglich.
Im besten Fall (bei 8 leuten) gewinnt man 3 Booster. Von den 6 eingesetzten macht man also 3 auf und hat 3 uebrig. Wenn man Gewinnt (und nur dann!) kann man also gerade so mit 0 rausgehen, wenn man Vernachlaessigt das ein Booster nach dem oeffnen im Schnitt an Wert verliert. (Und natuerlich auch den unbezahlbaren Spielspas)

Game it

Super Moderator

Beiträge: 2 877

Registrierungsdatum: 21. März 2006

  • Nachricht senden

16

Samstag, 28. April 2018, 15:41

Aber das "plus machen" ist tatsachlich schwierig bis unmoeglich.
Kommt darauf an, wie man die Teilnahme (den Spielpass) an sich bewertet.
Game it Spielwaren
Biegenstraße 37
35037 Marburg

Sie erreichen uns:
Mo-Do von 10:30-19:00 Uhr,
Fr 10:30-20:00 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Tel.: 06421 - 1862301
Fax: 06421 - 1862303

E-Mail: info@gamersit.de
Internet: www.gamersit.de

Hier gehts zu unserer Facebook Seite

 

Beiträge: 182

Registrierungsdatum: 20. Februar 2014

Wohnort: Linden (Nähe Gießen)

Beruf: Einzelhandel

  • Nachricht senden

17

Samstag, 28. April 2018, 23:22

Wegen Gewinnmachen möchte ich mal kurz reingrätschen:
Was kostet ein Booster regulär, was kostet die Teilnahme am Draft bisher (wenn man keine Booster o.ä. einbringen kann)?
Kann man da überhaupt mit Gewinn rausgehen?
Magic ist alles andere als mein Fachgebiet, daher kenne ich da gar keine Zahlen. Der Beitrag ist nicht zum trollen, sondern ernst gemeint.

Ich finde, der Spielspaß sollte bei einem Turnier immer im Vordergrund stehen, nicht die Möglichkeit, Gewinn zu machen. Ganz ehrlich, auch wenn ich als Turniersieger 3 Booster für je 5 Euro Gewinne, sind das gerade mal 15 Euro. Jetzt geht da die Startgebühr noch ab, und schwubs wäre ich lieber arbeiten gegangen, und hätte mir von dem Lohn dafür dann Booster gekauft.

Kindel

Fortgeschrittener

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2013

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 7. Juni 2018, 18:28


Und wenn bei der Buchung der booster im Vorfeld statt dem preisbooster ein boostergutschein gebucht wird? Also der preispool ausschließlich aus Gutscheinen besteht, welche bei Gewinn dann direkt für booster verwendet werden können oder dann für einen nächsten draft aufgehoben werden. Dann dürfte kein buchungsfehler entstehen. Ist allerdings ein deutlicher Mehraufwand für das Personal...


hab mir heute mal n paar gedanken zu dem thema gemacht, weil ich selbst morgen versuche ein draft zustande zu bringen. ich bin dabei auch zu dem schluss gekommen, dass ein gutschein-system die einzige sinnvolle lösung wäre. gibt es eine möglichkeit die hier zitierte variante ohne allzu großen mehraufwand umzusetzen?
bspw. könnte man es ja so machen, dass die booster-gutscheine für die leute die ihr preisbooster direkt haben wollen nur virtuell existieren

Game it

Super Moderator

Beiträge: 2 877

Registrierungsdatum: 21. März 2006

  • Nachricht senden

19

Freitag, 8. Juni 2018, 12:31

An sich sind Gutscheine eine prima Idee. Ich sehe nur drei Probleme dabei:
1. Fälschungssicherheit
2. Aufwand beim erstellen
3. Bei Gutscheinen könnten diese nicht ausgezahlt werden, sondern dürfen ausschließlich nur für Magic Booster verwendet werden (Turniere bzw. Mitnahme)
Game it Spielwaren
Biegenstraße 37
35037 Marburg

Sie erreichen uns:
Mo-Do von 10:30-19:00 Uhr,
Fr 10:30-20:00 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Tel.: 06421 - 1862301
Fax: 06421 - 1862303

E-Mail: info@gamersit.de
Internet: www.gamersit.de

Hier gehts zu unserer Facebook Seite

 

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Game it« (8. Juni 2018, 20:38)


Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 14. Juli 2017

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. Juni 2018, 19:23

Ich muss sagen, dass ich von den rechtlichen Rahmenbedingungen keine Ahnung habe und mich da auf Ramins Wissen als langjähriger Ladenbetreiber verlassen würde.

Ich habe aus anderen Teilen der Magic Community (Nordamerika) schonmal gehört, dass es dort in Läden häufig eine Art "Draft Kredit" Liste gibt. Es gibt also keine Gutscheine die den Teilnehmern anstatt Gewinnboostern ausgehändigt werden, sondern jemand der Booster beim Draft oder einem anderen Format gewinnt kann sich dazu entscheiden sich diese nicht aushändigen zu lassen sondern bekommt x Booster unter seinem Namen in eine vom Laden geführte Liste eingetragen. Beim nächsten Draft kann man dann sagen "Ich hab noch Draft Kredit" und dann werden entsprechend viele Booster wieder aus der Liste gestrichen. Das wäre doch dann, sofern es rechtlich erlaubt ist, für alle quasi 0. Ob ich jetzt 4 Booster kaufe und dafür 12€ bezahle oder ob ich irgendwann mal darauf verzichtet habe Booster im Wert von 12€ als Gewinn mitzunehmen, kommt ja preislich für die Spieler und den Laden auf's Gleiche raus. Natürlich bezieht sich dieser Vorschlag ausschließlich auf die "Booster Ökonomie" innerhalb des Ladens. Booster die man nicht im Laden gewonnen hat, könnten so nach wie vor nicht eingebracht werden.

Gruß
Ole