You are not logged in.

This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Game it Spielwaren Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Spielgefährte" started this thread

Posts: 179

Date of registration: Oct 22nd 2010

Location: Gießen-Rödgen

  • Send private message

1

Sunday, November 23rd 2014, 6:10pm

"Divinius-Dante" (Waldelfen) gegen "Spielgefährte" (Dämonen)

An den geneigten Leser




Nachdem Konrad und ich vergangenen Dienstag unser Ligaspiel durchgeführt haben, möchte ich nun einen kurzen Überblick der Schlachtereignisse geben. Wir einigten uns auf das neue COMBAT 8.1, weshalb ich (leider) keine zwei großen Dämonen nehmen konnte. Zunächst möchte ich aus dem Gedächtnisprotokoll versuchen, Konrads Liste zu rekonstruieren. Falls ich etwas vergessen habe, wäre eine Vervollständigung der Liste durch den Konrad prima.

  • Stufe 4 (Licht) mit Mondstein
  • Stufe 1 (Licht) Bannrolle
  • Stufe 1 (Licht)
  • AST
  • 2x 10 Schützen
  • 3x 5 Waldreiter
  • ca. 25 Axtkämpfer
  • 2x 5 Hirschritter
  • 2x 5 Waywatcher (Plänkler-Heinis)
  • 2 Adler


Die genaue Zuteilung der verschiedenen Pfeilsorten kann ich leider nicht mehr im Detail wiedergeben. Auf jeden Fall waren Feuerpfeile, Mondfeuerpfeile und jagende Pfeile dabei.

Ich hatte so ungefähr Folgendes:

  • Herrscher des Wandels, General, Upgrade zur 4. Stufe + 1 x Mächtige Geschenke + Lehre des Tzeentch
  • Herold des Slaanesh, Geringe Präsenz der Anmut + Armeestandartenträger
  • 40 Dämonetten, Musiker, Standartenträger, Champion + Banner der Eile
  • 10 Rosa Horrors, Musiker
  • 5 Chaosfurien
  • 5 Zerschmetterer, Musiker, Standartenträger, Champion + Strahlende Flagge
  • 3 Kreischer
  • 3 Slaaneshbestien
  • Seelenzermalmer des Chaos, Dämon des Nurgle, Dämonenklaue, Höllenfeuerschwall
  • 3 Seuchendrohnen, Champion
Mit dieser sehr unkonventionellen Liste verfolgte ich im Wesentlichen zwei Absichten:
Einerseits wollte ich das Überraschungsmoment auf meiner Seite haben, da meine Gegner in der Regel eher mit 08/15 Nurgle-Listen rechnen und sich dementsprechend darauf einstellen. Andererseits wollte ich schnell in den Nahkampf, also brauche ich schnelle Einheiten.
Zur Anmerkung: Meine langsamste Einheit waren die Drohnen. Selbst die Dämonetten mit B 6 und Banner der Eile waren deutlich fixer unterwegs.
Was soll diese komische „Präsenz der Anmut“ auf dem AST???
Da ich mit der Todeslehre seinerseits rechnete, musste ich irgendwie meinen Hauptblock vor der Purpursonne schützen. Die gewählte Präsenz besagt unter Anderem „Die Einheit besteht automatisch jeden Profilwerttest, außer Moralwerttests.“ Also perfekt gegen die Sonne.



Nun zum Spiel:

Bereits beim Gelände verfolgte ich eine Strategie, indem ich einen großen Hügel in der Mitte platzierte. Dazu später mehr…
Die Aufstellung könnt ihr anhand der Fotos erkennen.
Seine 3 Waldreiter durfte Konrad ja erst im Rahmen des Überfalls kommen lassen. Seinen Extra-Wald stellte er natürlich in seine Zone.

Zaubersprüche:
Was die Zaubersprüche betrifft, verfügte Konrad logischerweise über alle wesentlichen Sprüche der Lichtlehre.
Ich konzentrierte mich beim General auf die Schadsprüche der Tzeenthlehre, die Horrors bekamen den Grundzauber.
Das mächtige Geschenk für den Herrscher ergab den Seelenfresser. Auf den "Zauberstab der Launen konnte und wollte ich nicht ausweichen, da mir dieser in der bevorstehenden Schlacht überflüssig erschien. Stattdessen hatte ich eher auf den 2+ Rüster oder +1 LP gehofft...

Bild von der Aufstellung:
siehe Anhang 1. Bild


  1. Zug:
Konrad erhielt den ersten Zug, bewegte sich jedoch kaum und hatte dementsprechend auch wenig Möglichkeiten in der Magiephase etwas zu reißen. Die Schussphase lief ähnlich spektakulär.

Ich zog mit Vollgas nach vorne, mir blieb keine Wahl. Mein General fliegt hinter den Hügel in der Mitte des Feldes, wie beabsichtigt. Die Magiephase fordert schwere Opfer von den Waldelfen. Das Ergebnis 8 auf der Dämonentabelle Moralcheck mit 3 Würfeln und LP Verluste) lässt den Adler auf meiner linken Flanke dahinscheiden, da sein General und AST auch zu weit weg sind für einen Re-Roll. In der eigentlichen Magiephase sterben ein paar Hirschritter auf meiner linken Seite und 2 Hirschritter auf der rechten durch die Horrors, die allerdings einen Kontrollverlust erlitten, egal.




2. Zug:

Mit seinen übrigen 3 Hirschen greift er meine Kreischer an. Dieser einzige Nahkampf endet unentschieden, er verliert einen Hirsch. Die Kreischer retten alle Wunden, Tzeenth sei Dank. Sein Überfallkommando bleibt diese Runde noch aus, da sich die Reiter noch ein paar Pfeile schnitzen müssen. Konrads Magiephase fordert nun einige LP Verluste bei meinen Molochen. In seiner Schussphase konzentrieren die Elfen ihr Feuer auf die Dämonetten und die Moloche und schießen auch ein paar tot.

Ich geh zum Angriff über: Moloche in die übrigen Hirsche auf meiner Linken, die Dämonetten holen sich den zweiten Adler. In der Magiephase sterben ein paar Schützen auf meiner Rechten. Der Seelenzermalmer will ein paar Elfen grillen, erleidet jedoch eine Fehlfunktion. Der Nahkampf überrascht nicht, die Dämonen rücken weiter vor und die Plänker kriegen Schiss vor den Molochen und gehen komplett stiften, da sie weniger als 6 Zoll zu den Hirschen standen. Die rechte Flanke der Elfen bröckelt….



3. Zug:
siehe Anhang 2. Bild

Keine großartigen Bewegungen von Konrads Seite, allerdings erscheinen 2 seiner Waldreiter. In seiner Magie- und Schussphase konzentrieren sich die Elfen nahezu komplett auf die Dämonetten, viele Dämonen können gebannt werden, zu meinem Leidwesen. Der Nahkampf auf der Rechten hat endlich ein Ende: Die Kreischer triumphieren über die Hirschritter.

Die Moloche sind zwar nur noch zu zweit, greifen aber dennoch die Schützen auf der linken Seite an und vernichten diese auch. Auf meiner Rechten werden die Plänkler und Schützen von den Dämonetten und Slaaneshbestien angegriffen und vernichtet.


4. Zug:
siehe Anhang 3. Bild


Wir einigten uns aufgrund der Zeit, das Spiel nach dem vierten Zug zu beenden.
Der Hauptblock der Elfen, inklusive der Charakter sieht sich nun von beiden Seiten her bedroht. In dieser Situation macht Konrad genau das Richtige: Er nutzt seinen Mondstein und evakuiert die Truppe in den Wald hinter meinen Linien auf meiner rechten Seite. Dies war eine rechte spannende Angelegenheit, da er nun freie Sicht auf meinen General hat und diese Chance auch gut nutzt: Verbannung auf den Herrscher des Wandels, wird gebannt. Ein weiterer Schadzauber raubt ein oder zwei LP.

Ich bin wieder dran: Endlich dürfen die Drohnen auch mal ran und greifen die kürzlich erschienen Waldreiter auf der linken Flanke an und obsiegen auch. Um meinen General zu schützen stellte ich ihn wieder hinter den kleineren Hügel und brachte ihn außer Sicht


Das Spiel endete mit einem 18:2 für die dunklen Götter. Einzig seine Axtkämpfer und Charaktere blieben mir verwehrt. Konrad bekam die Hälfte der Punkte für die Dämonetten, da diese mittlerweile unter 25% geschrumpft waren.
Gegen Elfen im Allgemeinen fand ich meine „Liste der anderen Art“ super. Ich kam so schnell in den Nahkampf, das hätte ich mit 30 Seuchenhütern nie geschafft, nicht bei Beschuss mit Feuerpfeilen.


Viele Grüße,
Berko
Spielgefährte has attached the following files:

This post has been edited 12 times, last edit by "Spielgefährte" (Nov 24th 2014, 8:14am)


Rumo

Sage

Posts: 349

Date of registration: Aug 9th 2010

Location: Gießen

Occupation: Student

  • Send private message

2

Monday, November 24th 2014, 9:31am

Spannender Bericht, hat mir gut gefallen!!


Die Waldreiter müssen im übrigen keinesfalls per Überfall ins Spiel kommen, genau wie bei Kunschaftern kann man sich aussuchen, ob man diese Aufstellungssonderregel nutzen möchte oder nicht!

Ich denke die Waldelfen müssten ihren Bewegungsvorteil durch leichte Kavallerie noch mehr ausspielen, um die Nahkämpfe zu meiden, dann kann selbst eine schnelle Dämonenarmee wenig Punkte holen und wird irgendwann zerschossen. Gerade dadurch, dass der Große Dämon so passiv geblieben ist, tut sich eine riesen Chance für die Waldelfen auf und sie können ihren Beschuss kombiniert auf eine Einheit pro Schussphase niedergehen lassen. So könnte man sicher bei den Slaaneshbestien gute Punkte holen und auch die Dämonetten soweit runterschießen, dass sie mit einem Angriff der Wilden Jäger erledigt werden könnten.

Ist alles Theoriehammer und ich denke Konrad hat sich da sehr gut geschlagen! Dann werde ich also vermutlich in der kommenden Runde auf Berko treffen! :thumbup:

Divinus-Dante

Professional

Posts: 66

Date of registration: Oct 11th 2014

  • Send private message

3

Monday, November 24th 2014, 1:04pm

Ja die Bewegungsphase hab ich ganz schön versaut und auch den Beschuss hätte ich auf andere Ziele fokussieren sollen. Davon abgesehen ist es sehr schade, dass ich so wenig Verluste durch Beschuss gemacht habe. Hoffen wir auf das nächste Mal. Und Rumo hat natürlich recht, die Wilden Jäger hätten da wirklich was rocken können, wären sie überhaupt lang genug am Leben gewesen. Verfluchte Magie bzw Dämonentabelle! :)
War ein vor allem lehrreiches und spaßiges Spiel.

  • "Spielgefährte" started this thread

Posts: 179

Date of registration: Oct 22nd 2010

Location: Gießen-Rödgen

  • Send private message

4

Monday, November 24th 2014, 8:06pm

Ich denke auch, dass es zweckmäßiger ist, die Hirschritter als 10er Truppe zu spielen, wobei das allerdings Geschmacksache ist. Somit halten sich aber deutlich länger stand und sind nicht gleich nutzlos, wenn vor dem eigentlichen Nahkampf 2 Mann sterben.

Divinus-Dante

Professional

Posts: 66

Date of registration: Oct 11th 2014

  • Send private message

5

Monday, November 24th 2014, 10:16pm

Wir haben ja auch noch n paar tolle Ideen ausgearbeitet :) werde ich die Tage testen!