Sie sind nicht angemeldet.

JanNiehues

Fortgeschrittener

  • »JanNiehues« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 3. Mai 2007

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Januar 2016, 23:13

Neues vom Maltisch

Heute morgen noch im Laden drüber geredet, jetzt sehe ich, dass ich sogar schon einen Account hier habe. Seit 2007 :whistling: ...

Dann will ich mal frisch das Versäumte ausgleichen, und mal posten, was ich in der letzten Zeit so fertiggekriegt habe. Die meisten Sachen sind auf runden Bases. Ich bin zwar immer noch stinkig, dass GW 'meine' Alte Welt kaputtgemacht haben, aber die runden Bases sehen nun einfach mal besser aus ;) Ich spiele kein Warhammer oder Aos, deswegen ist das alles hier etwas querbeet - wo ich eben Bock auf bemalen habe, oder was ich für Song of Blades and Heroes brauchen kann.

Zuerst: Geister! Die sind zwar noch aus dem letzten Jahr (deswegen auch noch die eckigen Bases), aber allein deswegen schon eine Besonderheit für mich, weil ich sie am selben Tag gekauft, gebastelt, grundiert, bemalt und gebased habe! :)



Ein super Bausatz finde ich - auch wenn die kleinen Geisterzipfel ein bisschen sehr fitzelig für meine Finger waren... ;)

Und dann wären da noch diese drei Dunkelelfen hier, die ich aber als Drachen- oder Wasserelfen für Planescape bemalt habe. Als Modelle nicht schlecht, ein bisschen zweidimensional für moderne Gewohnheiten vielleicht, und sich untereinander in der Pose doch sehr ähnlich. Klarer Vorteil für die Plastikbausätze...


Ausserdem Chaos:

Das hier ist einer von diesen snap-fit-Kriegern aus der kleinen Box. Die anderen müssen auch irgendwo im Zinnberg noch sein..


Der hier kam noch mit der eckigen Base, die habe ich einfach kleingeschnippelt und auf einer runden Base verteilt. :)

Dann noch ein bisschen Empire:





Und nicht zu vergessen: Grünhäute.
Die ohne Schild habe ich vor Äonen noch im Drachenkeller gekauft. Oder möglicherweise in diesem anderen Laden den es damals in Marburg gab... Jedenfalls habe ich Mitleid mit ihnen bekommen, und sie bemalt, obwohl sie in der Zwischenzeit ihre Schilde verbummelt haben. Und wo ich dabei war, habe ich die anderen drei (auch wieder so snap-fit Modelle) auch gleich mitbemalt..





RP

Administrator

Beiträge: 822

Registrierungsdatum: 18. September 2012

Wohnort: Marburg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Januar 2016, 09:06

Sehr schön! Gefällt mir ausgesprochen gut. Auch die Basegestaltung lässt nichts zu Wünschen übrig. :thumbsup:
Game IT Spielwaren
Biegenstrasse 37
35037 Marburg

Sie erreichen uns:
Mo-Do von 10:30-19:00 Uhr,
Fr 10:30-20:00 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Tel.: 06421-1862301
Fax: 06421-1862303

E-Mail: ramin.poursaleh@gamersit.de
Internet: www.gamersit.de

Hier gehts zu unserer Facebook Seite

 

JanNiehues

Fortgeschrittener

  • »JanNiehues« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 3. Mai 2007

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. November 2016, 23:14

Dankeschön!

Diese hier sind jetzt etwas speziell, denn einen Teil der Bemalung habe ich schon vor Urzeiten (also, direkt nachdem ich sie, damals noch im Pilgrimstein, gekauft hatte) gemacht gehabt, fertig sind sie aber jetzt gerade erst geworden. Grob geschätzt haben die sich also fast 10 JAhre auf meinem Maltisch rumgedrückt... Aus heutiger Sicht würde ich für das Metall mindestens noch 1 Akzent draufsetzen, aber ich nenne die jetzt einfach "fertig", bevor sie nochmal 10 Jahre brauchen ;)

Ich hab nochmal nen grauen Hintergrund bei den Fotos versucht, aber ich glaube, der einfache weiße Hintergrund wie oben bei den Bildern gefällt mir besser . . . Hat jemand da ne Meinung zu?






mort

Meister

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 30. März 2011

Wohnort: Marburg

Beruf: Archiv-Assistent

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. November 2016, 08:24

Zu dem Thema Hintergrund und fotografieren:

im bemalforum gibts ein Thema dazu:
http://www.das-bemalforum.de/showthread.…odellfotostudio

Ich hab meistens einen Farbverlauf in benutzt.
42...

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2014

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. November 2016, 13:31

Ich mag dunkle Hintergründe in der Regel lieber, damit die Farben satter wirken und die Kontraste herauskommen. Ich selbst habe leider weder einen vernünftigen Hintergrund, noch eine gute Kamera oder Fotobox und kann so nur mit dem persönlichen Empfinden beim betrachten argumentieren. (Deswegen lichte ich meine Modelle auch ungern ab, weil sie immer nur verfälscht werden. Aber Lust einen Hintergrund zu gestalten und im copy Shop drucken zu lassen oder gar eine Box zu bauen ist schlicht nicht vorhanden ) :)

Die Modelle gefallen mir sehr gut, einen super Standard zeigst du hier.

JanNiehues

Fortgeschrittener

  • »JanNiehues« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 3. Mai 2007

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. Februar 2017, 01:45

Und zur Abwechslung jetzt mal ein ganz schäbiges Telefonfoto:

Meine erste Einheit für die 8. Edition:

Ohne Banner, dafür mit Vox um den -1 Manöverwürfel auszugleichen.



Die zweite Reihe hab ich erstmal stiefmütterlich bekleckst, die kommen nochmal dran, wenn ich ein Paar Einheiten fertig habe...

Calgar

Erleuchteter

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 11. April 2008

Wohnort: Marburg

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Februar 2017, 10:01

Mal den Teufel nicht an die Wand.
Die Rückkehr der Panik-tests macht solche Ideen nicht unwahrscheinlicher. ^^

Aber ich finde das hat schon was, die Jungs auf Squarebases zu stellen. Ich denke gerade darüber nach ob man nicht einfach ein historisches Tabletopsystem (wie zum Beispiel Black Powder von Warlord Games) nimmt und es mit Imp Guards spielt.

Zu den Fotohintergründen
Ich tendiere zu einem mittlerem Grau aus mehreren Gründen. Moderne Kameras haben eine automatische ISO Einstellung die über eine Messung des BIldausschnittes erfolgt. Ist das meiste des Bildes Dunkel wird ein hoher ISO Wert (also eine hohe Lichtempfindlichkeit verwendet). Das führt dazu das Modelle trotz des dunklen Hintergrundes an hellen Stellen überbelichtet sind.
Das andere Extrem ist ein weißer Hintergrund. Hier würde die Kamera einen niedrigen ISO Wert nehmen und das Modelle zu dunkel erscheinen lassen.
Ich hatte bei Massive Voodo auch ein paar schöne Hintergründe gesehen, die eine Art Wolkenmuster haben. Dunkler am Rand, heller in der Mitte. Wenn man die in Graustufen ausdruckt hat man einen neutral Grauen Hintergrund mit einem natürlichen Fokus auf die Bildmitte und damit auf die Mini.

Du kannst natürlich auch farbige Hintergründe verwenden, nur sollten diese dezent sein und in den Komplementärfarben zu den zu fotografierenden Minis. Also bei blauen Ultramarines einen sandfarbenen, gelben, Sepia Hintergrund oder bei roten Blood Angels eher was grünes.
Damit schaffst Du einen Kontrast der dafür sorgt das die Mini eher in den Fokus gerückt wird.

Grundsätzlich würde ich auf zu helle Hintergründe verzichten, da wir an einem Monitor unsere Werke betrachten. Alles was hell ist wird durch starkes Leuchten des Monitoes dargestellt. Weiß ist da besonders betroffen. Das führt dazu das Modell schwieriger wahrzunehmen sind, da man eigentlich in eine Lichtquelle starrt.

Nichtsdestotrotz sind das ein paar echt tolle Modelle die Du hier ablieferst und ich würde gerne mehr davon sehen.

Grüße,
C.

JanNiehues

Fortgeschrittener

  • »JanNiehues« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 3. Mai 2007

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. März 2017, 01:28

Danke für die guten Ideen & Tips zu den Hintergründen!

Die Impse im movement tray waren natürlich nur ein Witz :) Aber mal
sehen - vielleicht bin ich ja am Ende doch der erste, der eine Einheit
für die 8. Edition fertig hat ;)

Ich habe hier mal einen grauen Hintergrund genommen, ich denke aber, der könnte sogar noch dunkler sein...